Meditation

Die Meditation kennzeichnet den Yogi

"Wer Gott finden will, muß jeden Morgen und jeden Abend meditieren und auch freie Augenblicke am Tag der Meditation widmen. Wichtig ist es außerdem, einmal in der Woche sechs Stunden zu meditieren. Das ist keine unvernünftige Forderung. Es gibt Leute, die ohne weiteres zehn Stunden am Tag Klavier üben. Wer ein geistiger Meister werden will, muß sich bemühen, Gott mehr Zeit zu schenken. Er muß Ihn davon überzeugen, daß er Ihn mehr als alles andere liebt. Wenn ihr in der Meditation Fortschritte gemacht habt und tief ins Überbewußtsein tauchen könnt, genügen fünf Stunden Schlaf. Der restliche Teil der Nacht sollte in Meditation verbracht werden. Man kann die Nacht, den frühen Morgen und die Feiertage dazu benutzen, über Gott zu meditieren. Auf diese Weise kann auch der geschäftige Abendländer zu einem Yogi werden. Werdet so zu westlichen Yogis!"
                                                                                 Paramahansa Yogananda "Die ewige Suche des Menschen"

Bei uns hast Du die Möglichkeit, regelmäßig in einer Gruppe zu meditieren:

 

Montag von 21.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Donnerstag von 21.00 bis 21.30 Uhr

Sonntag von 17.00 bis 18.00 Uhr

 

Die Meditationen werden von Udo Terasa angeleitet, die Teilnahme ist kostenlos. Am Sonntag beginnen wir mit einem inspirierenden Text, einem gesungenen Mantra und sitzen dann ca. 50 Minuten in der Stille. Anschließend ist noch Zeit für einen Austausch, Tee und Kekse, wenn du magst.

 

Achtung: Im August findet am Sonntag keine Meditation statt.